Unsere Auftraggeberin hatte von Ihren Eltern ein Wohnhaus in Götzens im "Tiroler Stil" übernommen, das in den 60er Jahren erbaut wurde.  Das Gebäude steht auf einem großen sonnigen Grundstück mit wunderschöner Aussicht. Es stellte sich für die Hausherrin die Frage, das Bestandsgebäude komplett abzureißen und durch einen Neubau zu ersetzen, oder den Bestand zu erhalten und umzubauen. Aus Kostengründen und da man auf dem Bestandsrohbau aufbauen konnte, entschied man sich für die zweite Variante. Da die Eigentümerin auch einen Wald besitzt, war ihr besonders wichtig, dass der Umbau wesentliche Bestandteile aus Holz enthalten sollte, um das eigene Holz für den Umbau zu nützen. Das Gebäude wurde komplett entkernt, aufgestockt und nach den neuesten Kriterien für energieeffizientes Bauen umgebaut. 
 

Wohnhaus Steinangerl

Insgesamt wurden drei neue Wohneinheiten mit großen Balkonen und Terrassen hergestellt, im Dachgeschoß eine offen und hell gestaltete Dachwohnung für die Bauherrin mit Sichtdachstuhl aus Holz, großzügiger umlaufender Terrasse und Ausblick auf die umgebenden Berge und den Ort Götzens. Das außenliegende Treppenhaus, über das die einzelnen Wohnungen erschlossen werden,  wurde als Stahlkonstruktion errichtet und ist zum Schutz vor Witterung mit Holzlamellen verkleidet. Durch die offenen Fensterschlitze - als gestalterisches Element im Holzverbau - erhält man ausreichend Belichtung und spannende Ausblicke in die Umgebung.

Fakten & Leistungen

Planungs- und Ausführungszeitraum: 2012 / 2013
Bruttogeschoßfläche: ca. 300 m2
Kunde: privat
Leistungen: Genehmigungs-, Ausführungsplanung, Energieausweis,   Sanierungsberatung,
Ausschreibung, Angebotseinholung,   Bauleitung, Sicherheitskoordination